FH Burgenland

Liebe*r Leser*in!

Es war ein ereignisreiches Semester für uns alle. Die Corona Pandemie hat uns vor einige Herausforderungen gestellt. Stolz können wir behaupten, dass die gesamte FH Burgenland Familie diese bis dato bestmöglich gemeistert hat. Mit einem Fuß stehen wir nun schon mitten in den Sommerferien und mit dem anderen arbeiten wir noch die Bachelor- und Masterprüfungen ab, bis es in die wohlverdienten Ferien geht. Wir wünschen allen Studierenden viel Erfolg für die Abschlussprüfungen und den Lehrenden ganz viel Durchhaltevermögen - bald ist es geschafft!

Viel Freude beim Lesen unserer Juni News und einen schönen Sommer auf den #DAHAMAS,
das Redaktionsteam

PS: Bewerben Sie sich jetzt online. Wir haben noch vereinzelte Restplätze in unseren Bachelor- und Masterstudiengängen anzubieten. Sie haben noch Fragen? Wir beraten Sie gerne telefonisch oder online.
Infos dazu hier.
 
 
facebook  twitter  youtube  instagram  linkedin 
 

Bleiben Sie up-to-date

Selbstverständlich beteiligte sich die FH Burgenland unmittelbar an den von der Bundesregierung gesetzten Maßnahmen. Uns ist wichtig, Studierende, Lehrende und Mitarbeiter*innen bestmöglich zu schützen. Wir haben einige der wichtigsten Informationen in Form von FAQs zusammengestellt. Diese FAQs werden laufend aktualisiert und ergänzt. Zu den FAQs hier.


Aktuelle Schlagzeilen

„Absolut unverständlich, eine große Enttäuschung und – gerade jetzt – höchst unsolidarisch.“ – So reagiert FH Burgenland-Geschäftsführer Georg Pehm auf die Kündigung des Fördervertrags zwischen Eisenstadt und der Fachhochschule durch ein Schreiben des Bürgermeisters. „Die FH hat mit ihrer Erfolgsgeschichte auch Eisenstadt stark nach vorne gebracht. Die Hochschule verzeichnet heute über 4.600 Studierende, beschäftigt über 800 Menschen und bringt über 67 Mio. Euro an Wertschöpfung ins Burgenland." Mehr dazu hier. Die Stellungnahme der ÖH FH Burgenland hier.

Information: Bibliothek

Seit 29.06.2020 steht in der Zeit von Mo-Fr 9:00 bis 14:00 Uhr eine beschränkte Anzahl von Arbeitsplätzen in unseren Bibliotheken wieder für Benutzer*innen zur Verfügung.

Für die Benutzung ist eine Anmeldung unter bibliothek@fh-burgenland.at erforderlich.

Ist der Mindestabstand in den Bibliotheken nicht einzuhalten, muss ein Mundschutz getragen werden. Weitere Infos dazu finden Sie auch in unseren FAQs (siehe oben). 

Virtueller Rundgang am Campus

Wer den Campus bereits vermisst oder sich gerne ansehen möchte, wie der Campus Eisenstadt bzw. Pinkafeld aussieht, der kann auf der Homepage der FH Burgenland eine virtuelle 360 Grad Tour machen. Dabei erhalten Sie Einblicke in Bibliothek, Aula, Hörsäle, Labor und können wissenswerte Tipps und Informationen rund um die FH Burgenland nachlesen. 

Starten Sie jetzt Ihre virtuelle Tour am Campus Eisenstadt oder Campus Pinkafeld.

Online Beratung

Unsere virtuellen Türen stehen Interessierten weit offen. Damit Sie sich auch aktuell über die Studiengänge der FH Burgenland informieren können, bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur online Beratung an.

Sie finden Termine, an denen Ihnen unsere Studiengangsleiter*innen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung stehen, hier.

Voten Sie mit!

Der neu ins Leben gerufene Pannonia Project Award (PPA) der FH Burgenland holt die besten Praxisprojekte von Studierenden der Master- und Bachelorstudiengänge in Eisenstadt und Pinkafeld vor den Vorhang. Er findet heuer zum ersten Mal statt. Das SOFA-Magazin, unser online Studierendenmagazin, präsentiert alle Projekte zum Online-Voting – Ihre Stimme entscheidet, wer gewinnt! Das Voting wurde bis zum 3.7. verlängert. Zum Voting geht es hier.

SCIENCE.SLAM.PANNONIA.

Die FH Burgenland startete in Kooperation mit der Forschung Burgenland unter dem Label SCIENCE.SLAM.PANNONIA. eine Initiative, um den Austausch unter den Forscher*innen über die beiden Tochtergesellschaften, über Departmentgrenzen und Disziplinen hinaus zu fördern und dieser Zielsetzung einen strukturierten Rahmen zu geben. Der nächste Termin findet am 7. Juli mit Elke Szalai, Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Hochschullehrende Department Soziales, statt. Das Thema: Frauen(AR)MUT Burgenland – ein Frauenforschungsprojekt zum Berufs- und Arbeitsleben im Burgenland. Weitere Details hier.

Für eine nachhaltige Zukunft

Neues Bewusstsein, neue Realität und mehr Achtsamkeit – Durch weltweite Shutdowns und Beschränkungen aufgrund von Corona denken immer mehr Menschen an die Nachhaltigkeit, und was sie wirklich bedeutet. Darum halten auch wir an der FH Burgenland und Forschung Burgenland an den Sustainable Development Goals (SDGs) fest. Hier geht es zum Blogbeitrag.

Neues am Blog

Auf unserem Blog behandeln wir verschiedene Themenbereiche aus unseren Studiengängen. Im aktuellen Gastbeitrag diskutiert Gerda Füricht-Fiegl, Studiengangsleiterin des Masterstudiengangs European Studies - Management of EU Projects, unter dem Titel „Krisen wie diese verlangen mehr Mut und weniger EU-blaming!“ das Thema EU. Zum Beitrag geht es hier

Über diese Neuigkeiten unserer Studierenden, Alumni und Lehrenden haben wir uns in den letzten Wochen sehr gefreut.

Absolventin ist Buchautorin

Die Eisenstädterin Anria Reicher, Tochter des langjährigen Haydn- Festspielchefs, legt mit „Das Haydn- Pentagramm“ ihren Debüt-Roman vor. Sie ist Absolventin des Masterstudiengangs Internationales Weinmarketing an der FH Burgenland. Die Liebe zum Burgenland spiegelt sich auch in ihrem Roman wider, der eine spannende Geschichte rund um die Musik von Haydn erzählt. Wir gratulieren sehr herzlich und werden uns an deiner Literatur in den Sommerferien erfreuen! Der Kurier zum Beispiel berichtete hier. Bild (c): Mag.Thomas Jirschik

Publikation

Martin Sprenger, Lehrender im Department Gesundheit und Public Health Experte, ist Herausgeber des Buches „Wir denken Gesundheit neu! Corona als Chance für eine Zeitenwende im Gesundheitswesen“. Hier geht es zum Buch.

Die Maßnahmen der Bundesregierung bedeuteten eine kurzfristige Umstellung der gesamten Lehre auf 100% Distance Learning. Eine organisatorische Höchstleistung, die allen Beteiligten enormes Engagement abverlangte. Das Resümee ist überaus positiv!

Erste Präsenz-LV Physiotherapie

Für den Abschluss von Lehrveranstaltungen mit sehr hohem praktischen Anteil, wie im Bachelorstudiengang Physiotherapie, können in Kleingruppen zu max. 8 Personen wieder Einheiten in Präsenz abgehalten werden. Um einen geregelten Zugang und größtmögliche Sicherheit in den Räumlichkeiten, z.B. im Schloss Jormannsdorf, gewährleisten zu können, wurde ein Leitfaden erarbeitet, der spezielle Hygienerichtlinien vorgibt. Zum besseren Verständnis des geforderten Ablaufs von Präsenz-Lehrveranstaltungen mit direktem Körperkontakt wurde zusätzlich ein kurzes Erklärvideo erstellt. 

Vlizedlab Remote - das online Labor

Mit dem selbst entwickelten „Vlizedlab“ kann im Department Informationstechnologie und Informationsmanagement von der „Einführung in die Informatik“ bis zu DevOps und Blockchain, vom Computernetz bis zum Hardwareausfall fast alles simuliert werden, was in den IT-Studiengängen unterrichtet werden muss. „Vlizedlab Remote“ bedeutet 100% online Labor für alle Studierenden auch in Zeiten von Corona. Die Studierenden sind begeistert. Hochschullehrender Robert Matzinger hat damit das Labor ins Internet zu den Studierenden gebracht.

I can´t get more desinfection

Festgehalten wurde dieser Schnappschuss bei den Bachelorprüfungen im Bachelorstudiengang Soziale Arbeit unter Einhaltung der Covid-Hygienevorschriften. Das Motto von Studiengangsleiter Manfred Tauchner: „I can't get more desinfection!“  Wir wünschen weiterhin viel Erfolg für die Abschlussprüfungen und trotz allem gute Laune!

Online Fokusgruppendiskussion

Leider können wir zurzeit unser Fokusgruppenlabor am Campus Eisenstadt nicht nutzen. Studierende des Bachelorstudiengangs Internationale Wirtschaftsbeziehungen führten deshalb unter der Leitung von Bettina König virtuelle Gruppendiskussionen mit Hilfe von Online-Pinnwänden durch. Auch Teilnehmer*innen aus Kroatien haben sich im online Raum zusammengefunden und Ideen und Meinungen im Rahmen einer leitfadengestützten Diskussionsrunde ausgetauscht.

Wie man Schüler zum Üben bringt

Weltweit fragen sich leidgeprüfte Eltern wohl spätestens nach dem Corona-Lockdown, was (um Himmels Willen!) ihre Kinder zum Üben bewegt. Für ihre Dissertation im kooperativen Doktoratsprogramm der FH Burgenland beschäftigte sich die Sprachdidaktikerin Eva Gröstenberger mit genau diesem Thema. Ihr Fazit: Angst und gute Lehrer bringen Jugendliche zum Üben. Mehr dazu hier.

Wenn Theorie gelebt wird

Wenn theoretisches Wissen in die Praxis umgesetzt wird, dann sind die Studierenden des Masterstudiengangs Angewandtes Wissensmanagement (neu: E-Learning und Wissensmanagement) am Werk. Aufgrund der plötzlichen (coronabedingten) Schließung der FH Burgenland setzten die Studierenden des 2. Semesters ihr vorbereitetes Event ONLINE um. Kurzerhand wurde die Veranstaltung zum Wissensaustausch mit sieben Alumni als Expert*innen für das Studium und die Berufspraxis umstrukturiert und via WebEx durchgeführt - und das mit Erfolg! 

Den Weg zum Wein festgehalten

Studierende des Masterstudiengangs Angewandtes Wissensmanagement (neu: E-Learning & Wissensmanagement) haben gemeinsam mit der Stadtgemeinde Schrattenthal vor die Kamera gebeten. In elf kurzen Videos erklären Winzer und Weinliebhaber den Weg zum Wein auf YouTube. Die NÖN berichtete dazu.

Auch, wenn sie gefühlt noch in sehr weiter Ferne liegen – das International Office freut sich bereits auf die kommenden internationalen Aktivitäten und bereitet sich darauf vor. Gerne unterstützen wir Sie bei der Planung!
Zahlen, Daten & Fakten
Digitalisierungsstrategie - European Student Card Initiative
Die Digitalisierung im Programm Erasmus+ ist ein großes Thema für die Zukunft der europäischen Hochschulzusammenarbeit. Die FH Burgenland startet sowie viele weitere Hochschulen in Österreich ab sofort mit der Entwicklung und Umsetzung verschiedener Projekte, zusammengefasst unter dem Begriff European Student Card Initiative. Ziel der Digitalisierungsinitiativen ist die Optimierung des Verwaltungsaufwandes der Abwicklung von ERASMUS+ Mobilitäten für Studierende und Hochschulen. Die Digitalisierungsstrategie umfasst Projekte wie Erasmus Without Paper (EWP), die Erasmus+ App als einen "Single point of entry" für Studierende und den Europäischen Studierendenausweis.
Wir stellen vor
Mit der FH Graubünden (bis 2019: «HTW Chur») verbindet uns seit Jahren eine sehr konstruktive und gute Zusammenarbeit, vor allem im Bereich Informationstechnologie und Informationsmanagement. Mit 269 Mitarbeitenden und 420 extern Beschäftigten betreut die FH Graubünden rund 2000 Studierende, davon 1500 Bachelor, 127 Master und 363 Weiterbildungsstudierende. Folgende Studienrichtungen werden dort angeboten:

Bachelorstudiengänge:
  • Architektur
  • Medien, Technik und IT
  • Wirtschaft und Dienstleistung
Masterstudiengänge:
  • Medien, Technik und IT
  • Wirtschaft und Dienstleistung
Nähere Infos hier.
Career Service der FH Burgenland
Seit rund zwei Jahren ermöglicht die FH Burgenland im Rahmen des Career Service für Studierende und Unternehmen die Nutzung einer Jobplattform (in Kooperation mit JobTeaser). Die Unternehmen haben die Möglichkeit, laufend aktuelle Jobangebote für unsere Studierenden zu präsentieren und die Studierenden nutzen zusätzlich das Gesamtangebot der europaweiten Jobplattform von JobTeaser. Das Career Service wird erfolgreich genutzt: seit dem Start wurden rund 2000 Stellenanzeigen für unsere Studierenden in allen Studiengängen veröffentlicht. Mehr Infos auf der Homepage. Bei Fragen zur Registrierung oder Unternehmenskooperationen bitte an Birgit Rivalta wenden.
Veranstaltungstipp
Online-Symposium zum Thema "Internationalisierung & Diversität"
Die Universität Wien / Zentrum für Lehrer*innenbildung organisiert im Rahmen des Erasmus+ SOLVINC Projekts am Freitag, 18. September 2020 ein Online-Symposium mit den Themen:
  • Diversitätssensibel Lehren an der Universität
  • Kulturelle Vielfalt und kritische Erlebnisse aus der Perspektive von internationalen Studierenden
  • Open Space „Forschungsperspektiven auf Diversität“
Anmeldungen per E-Mail an Mariella Knapp.

alumni FH Burgenland Mentoring

Ziel des Programms ist es, erfahrene Absolvent*innen mit Studierenden/Absolvent*innen zu vernetzen. Vorteil für die Studierenden und Absolvent*innen ist die Möglichkeit, Einblicke in das Berufsleben zu bekommen und über Karrieremöglichkeiten und Zukunftsperspektiven zu sprechen. Interesse? Weitere Informationen hier. Wir freuen uns auf spannende Mentor*innen und neugierige Mentees!

Save the date

Alumni FH Burgenland bietet für Mitglieder den Besuch des Kernkraftwerks Zwentendorf am 2.10. ab 13:00 Uhr an. Eine Führung durch das zeitgeschichtliche Monument, sowie genügend Zeit sich auszutauschen stehen hier auf dem Programm. Anmeldung bitte bis 11.09. unter alumni@fh-burgenland.at. Mehr dazu hier

Wir behalten uns vor, diese alumni Veranstaltung in Hinblick auf die Entwicklungen zu SARS-CoV-2 kurzfristig abzusagen.

Akademie Burgenland Seminare online
Studierende und Absolvent*innen der FH Burgenland, die Mitglieder im Alumni-Netzwerk „Alumni FH Burgenland“ sind, können das Weiterbildungsangebot der Akademie Burgenland in Anspruch nehmen. Die Mitgliedschaft bei „Alumni FH Burgenland“ ist für Studierende kostenfrei. Anmeldung zur Mitgliedschaft hier. Zum neuen Akademie Burgenland Seminarprogramm hier.

Am 4. Juli findet unsere nächste ONLINE InfoLounge zwischen 10 und 12 Uhr statt. Informationen zu unseren weiteren online Beratungsmöglichkeiten finden Sie auch hier.

Hinweis: Unsere Q&A Videos zu jedem Studiengang finden Sie auf unserem You-Tube Channel und auf watchado.

Spread the word
Sie alle können uns dabei unterstützen, unser Studienangebot einer breiten Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Liken Sie unseren Facebook-Account, teilen Sie relevante Postings, folgen Sie uns auf Twitter und Instagram, vernetzen Sie sich mit uns auf LinkedIn, erzählen Sie von uns in Ihrem persönlichen Umfeld. Wir sind auch auf Snapchat zu finden. Danke! :-)

Wir stellen vor

Name: Eva Fichtinger
Geboren: 23.08.1993
Wohnort: Rohrbach b. Mattersburg
Hobbies: Mit meiner 2 jährigen Tochter die Welt entdecken
Tätigkeit: Mitarbeiterin Rektoratsdirektion
Das kann ich besonders gut: In jeder Situation etwas Positives sehen
​Lebensmotto: good vibes only :-)

Jobs
Informieren Sie sich über freie Stellen unter: www.fh-burgenland.at/footer/jobs/

Wir begrüßen

Gerda Füricht-Fiegl übernimmt die Leitung des Masterstudiengangs European Studies - Management of EU Projects von Irena Zavrl. In ihrer neuen Funktion als Studiengangsleiterin fügen sich ihre beiden Spezialthemen Europa und Kommunikation ideal zusammen. Herzlich willkommen!

Gleichzeitig bedanken wir uns bei Irena Zavrl. Sie konzentriert sich ab sofort noch intensiver auf den Ausbau der kooperativen Doktoratsprogramme der FH Burgenland mit internationalen Universitätspartnern. Mehr zu Gerda Füricht-Fiegl hier.

Wir verabschieden

Er feierte letzte Woche seinen 73. Geburtstag, nahm Masterprüfungen im Masterstudiengang Angewandtes Wissensmanagement (neu: E-Learning und Wissensmanagement) ab und ging zudem in FH-Pension. Wir bedanken uns bei Paul Kral für sein langjähriges Engagement an der FH Burgenland! Studiengangsleiterin Barbara Geyer-Hayden und Sabine Hoffmann bedankten sich persönlich.

SCIENCE.SLAM.PANNONIA.

Die Forscher*innen des „Centers for Building Technology“ untersuchen neue Lösungsansätze um mittels Wasserstoff die Energieversorgung von Gebäuden noch klimafreundlicher gestalten zu können. Im Rahmen des SCIENCE. SLAM. PANNONIA. gab Christian Heschl, Studiengangsleiter des Masterstudiengangs Gebäudetechnik und Gebäudemanagement und Center-Leiter, einen Einblick in die Forschungsaktivitäten zu diesem Thema.

Online-Lehre in kurzen Lernhäppchen waren schon vor Corona ein Thema in der betrieblichen Weiterbildung. Claudia Kummer und Nina Trinkl, Department Wirtschaft, beschäftigten sich in einer Eye-Tracking Studie im Masterstudiengang Human Resource Management und Arbeitsrecht MOEL damit, wie solche Lernformate aufgebaut sein müssen, um interessant zu sein. Sie präsentierten in 15 Minuten ihre Ergebnisse.

Das Rote Kreuz sagt DANKE!

Bei der Blutspendeaktion am 21.06.2020 am Campus Pinkafeld konnten von 183 TeilnehmerInnen 168 Blutspenden gewonnen werden. Ein wirklich großartiger Erfolg, der dem Roten Kreuz in dieser – nicht ganz so einfachen Zeit – unglaublich weitergeholfen hat. Das Rote Kreuz, aber auch die FH Burgenland, bedankt sich für die zahlreichen Spenden!

Online Medienresonanz
Die Aufkündigung der Förderverträge durch die Stadt Eisenstadt war Thema in der BVZ, beim ORF Burgenland, in der APA Science, in den Bezirksblättern, im Kurier und in der Presse. Ein Kommentar dazu im Beitrag der BVZ.

Die Reaktion der ÖH FH Burgenland und der Studierenden auf die Aufkündigung der Förderverträge war Thema in der Krone, in den Bezirksblättern und im Beitrag des ORF Burgenland.

Das Projekt „Indoor Farming“ der FH und Forschung Burgenland war Thema im Beitrag des ORF2.

Sophie Tschach, Absolventin des Bachelor Information, Medien & Kommunikation wurde vorgestellt in den Bezirksblättern.

Die Krone berichtete von der Dissertationsarbeit unserer Studentin Eva Gröstenberger.

Die Auslandspraktika im Bachelorstudiengang Internationale Wirtschaftsbeziehungen in Zeiten von Corona waren Thema in der Presse

Einblicke in den Studienalltag ab Herbst gab unser Geschäftsführer Georg Pehm im Beitrag des Der Standard.

Das Projekt "Kinder essen gesund" war Thema in der BVZ.

Beachvolleyballspieler Clemens Doppler schloss erfolgreich den Sportlehrgang des AIM ab. Wir gratulieren! Börse Social Network berichtete.

Unsere beiden Lehrenden Oliver Philips und Alexander Diebalek, BIM Manager bei Porr, waren Thema in der solidbau.at und in der Der österreichische Installateur.

Die Kooperation zwischen den Studierenden des Bachelorstudiengangs Internationale Wirtschaftsbeziehungen und der St. Anna Kinderkrebsforschung war Thema in babyexpress.

Forschung in der Corona-Krise

Sieben Wochen lang ließen uns Mitarbeiter*innen der Forschung Burgenland an ihrem (Arbeits-)Alltag teilhaben. Den Abschluss der Interviewreihe machte Katharina Hauer, Forscherin im Pre-Center Health Promotion Research. Als Gesundheitsexpertin beleuchtete sie den gesundheitlichen Aspekt: Was bedeutet ein Lockdown und Arbeiten im Home-Office unter diesen Umständen für die mentale Gesundheit? Was kann jeder Einzelne tun? Alle Interviews zum Nachlesen hier.

Von Linear- zu Kreislaufwirtschaft

Ein offener Aufruf für Klein- und Mittelunternehmen (KMU) im Programmgebiet Interreg Slowenien-Österreich für die Teilnahme an dem Start Circle F&E-Projekt zum Thema Kreislaufwirtschaft läuft noch bis 30 Juni. Österreichische KMU (Holz- bzw. Polymerindustrie) können sich bewerben und erhalten Know-how und Unterstützung bei der Entwicklung von innovativen Produkten auf Grundlage von Kreislaufwirtschaft-Konzepten. Eine Online-Bewerbung ist hier möglich. Weitere Information hier.

 
01.07.2020, 11:00 Uhr, online
Verleihung Pannonia Research Award Junior
04.07.2020, 10:00 - 12:00 Uhr, online
Infolounge Juli
07.07.2020, 09:30 Uhr, online
SCIENCE.SLAM.PANNONIA.
08.07.2020, 17:00 Uhr, online
Verleihung Pannonia Project Award
 
Seminarempfehlungen der Akademie Burgenland
Informieren Sie sich hier.
Kulturbetriebe Burgenland, online
#zeitfuerkultur Home-Special
 
  
Beachten Sie unsere Termine regermäßig unter fh-burgenland.at/news-presse/veranstaltungen
Der Newsletter beruht auf Informationen, die der Marketingabteilung zur Verfügung gestellt wurden. Sollten wissenswerte Informationen dieses Mal nicht berücksichtigt worden sein, würden wir diese gerne für den nächsten Newsletter aufgreifen.

Damit wir immer aktuell sein können, freuen wir uns, wenn Sie uns Informationen aus den Studiengängen, Ihre personellen Veränderungen, etc. bekannt geben. Ihre News schicken Sie bitte bis zum 15. des Monats an marketing@fh-burgenland.at.
      
vom Newsletter abmelden

made width ♥ and #clicksgefühle